Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Siegelung der Erbschaft

ZGB Art. 552 / EG ZGB Art. 58 / Inventarverordnung


Bei jedem Todesfall ist ein Siegelungsprotokoll auszufüllen. Diese Massnahme soll die Erbmasse sichern und die Inventaraufnahme erleichtern. Zuständig für die Siegelung ist die Gemeinde. Das Siegelungsprotokoll kann als Word-Dokument beim Regierungsstatthalteramt bestellt werden. Eine allfällige Siegelung der Wohnung oder Behältnissen sowie eine Verwahrung von Gegenstände ist zu prüfen und zu protokollieren.

Die Erben dürfen vom Siegelungsbeamten angefragt werden, ob sie im Fall einer Inventaranordnung einen bestimmten Notar beauftragen möchten. Es ist jedoch nicht zulässig, einen bestimmten Notar zu empfehlen.

In der Regel ordnet das Regierungsstatthalteramt nach Eingang des Siegelungsprotokolls (PDF, 851 KB, 6 Seiten) die Errichtung eines Steuerinventars durch einen Notar an. In bestimmten Fällen kann der Regierungsstatthalter auf ein Steuerinventar verzichten.


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.jgk.be.ch/jgk/de/index/direktion/organisation/rsta/formulare_bewilligungen/erbschaft/siegelung_der_erbschaft.html