Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Bernische Systematische Information Gemeinden (BSIG)

Unter dem Namen "Bernische Systematische Information Gemeinden" (BSIG) realisierte die kantonale Verwaltung ein neues, umfassendes Informationssystem für die Gemeinden. Einzelinformationen wie Weisungen, Richtlinien, Merkblätter, Kommentare, Ansichtsäusserungen oder Empfehlungen werden zentral gesammelt und gelangen in einem hohen Rhythmus mit systematisch aufbereiteten Informationen mehrmals jährlich (12 - 15 Versände) an die Gemeinden.

Hinweis

BSIG-Datenbank (zum Suchen und Herunterladen von BSIG-Dokumenten)

Falls das Arbeiten mit der BSIG-Datenbank nicht möglich ist (aufgrund verschiedener Internetexplorer-Versionen) hilft Ihnen evtl. die folgende Anleitung weiter:

1.       Dies Seite http://www.bsig.jgk.be.ch im Internet Explorer 9 öffnen
2.       Auf Extras => Einstellungen der Kompatibilitätsansicht klicken.
3.       Es erscheint nun die Grafik (PDF, 29 KB, 1 Seite)
4.       Auf Hinzufügen klicken
5.       Auf Schliessen klicken
6.       Fertig

  

Die erste Ausgabe wurde im November 1995 an die politischen Gemeinden versandt. Die weiteren gemeinderechtlichen Körperschaften (Unterabteilungen, Gemeindeverbände, Kirchgemeinden, Burgergemeinden, burgerliche Korporationen, Schwellenkorporationen) werden seit 1.1.1997 mit den Dokumenten bedient, die sie betreffen. Die BSIG kann aber auch von weiteren Interessierten, wie Verbänden, Privaten etc. abonniert werden.

Ausgangspunkt zur Schaffung der BSIG war die Erkenntnis, dass es für die Gemeinden zunehmend schwieriger wurde, sich in der durch Vielfalt, Unübersichtlichkeit und mangelnde Koordination geprägten Informationstätigkeit des Kantons zurechtzufinden. Die BSIG soll bei den Gemeinden zu einer erhöhten Transparenz der kantonalen Informationen führen. Die Gliederung der BSIG richtet sich nach der Bernischen Systematischen Gesetzessammlung (BSG). Diese Systematik erlaubt es, die mit der BSIG gelieferten Informationen ohne grossen Aufwand nach Sachgebieten zuzuordnen und jederzeit die Verbindung zu den Rechtsgrundlagen herzustellen.

Die Unterlagen werden in Loseblattform geliefert, was das Nachführen der Sammlung erleichtern soll. Die zur Ablage benötigten Ordner stellte der Kanton den Gemeinden zur Verfügung. Zudem können die Dokumente in der BSIG-Datenbank gesucht und heruntergeladen werden.

Die Entwicklung dieser Systematisierung von Informationen wird durch eine aus Vertretungen der kantonalen Direktionen, der Regierungsstatthalterämter und der Gemeinden zusammengesetzten BSIG-Begleitgruppe überwacht.

Arbeitshilfen

Mehr zum Thema


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.jgk.be.ch/jgk/de/index/gemeinden/gemeinden/bsig.html