Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




HRM2

Einführung Harmonisiertes Rechnungslegungsmodell 2

Das HRM2 ersetzt das aktuelle Harmonisierte Rechnungsmodell, das Anfang der 1980er-Jahre eingeführt wurde; es ist aber mehr als ein simples Lifting des aktuellen Systems. Beispielsweise wird das System der harmonisierten Abschreibungen auf dem Restbuchwert des Verwaltungsvermögens ersetzt durch ein Abschreibungssystem nach Lebensdauer der Anlagegüter. Auch wird ein neuer Kontenrahmen eingeführt. Dazu kommen neue Instrumente wie die Anlagebuchhaltung, die Geldflussrechnung sowie die ausgebaute Berichterstattung zur Jahresrechnung. Damit wird insbesondere dem Anspruch der Steuerzahlenden nach erhöhter Transparenz entsprochen.

Das neue Rechnungslegungsmodell nähert sich der Privatwirtschaft an und wird damit ein wirksameres Arbeitsinstrument für die Behörden und die Verwaltung.

Die Einführung von HRM2 erfolgt etappenweise ab 2016

Dossier Grundlagen des HRM2 (PDF, 1 MB, 75 Seiten)

Nachfolgend finden Sie den Bericht Einführung HRM2 des AGR zum Projekt

Bericht vom Mai 2010 zur Einführung des harmonisierten Rechnungslegungsmodells 2 (HRM2) (PDF, 634 KB, 187 Seiten)

Im Rahmen dieses Projektes arbeitet das AGR aktiv in der interkantonalen Koordinationsgruppe HRM2 der Konferenz der kantonalen Aufsichtsstellen über die Gemeindefinanzen (KKAG) mit.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.jgk.be.ch/jgk/de/index/gemeinden/gemeinden/gemeindefinanzen/projekt_hrm2.html