Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Förderungskredit

Aus den Mitteln des Förderungskredits werden einmalige Beiträge für:

  • Projekte und Vorhaben, die zur Stärkung und Verbreitung der Partizipation von Kindern und Jugendlichen beiträgen, gewährt.
  • Projekte, die zur Förderung und Stärkung der Initiative und Aktivität von Kindern und Jugendlichen beiträgen gewährt.

Aus dem Förderungskredit wird der Betrieb des Kantonalen Jugendparlaments mit einem jährlichen Beitrag von höchstens CHF 10'000.- unterstützt.

Der Förderungskredit für Kinder und Jugendliche richtet sich an:

  • Gemeinden (Politische Gemeinden, Burgergemeinden, Kirchgemeinden)
  • Öffentliche und Private Bildungsorganisationen der Primar- und Sekundarstufe I und II
  • Öffentliche und Private Institutionen der familien- und schulergänzenden Betreuung (Tagescchulen, Kindertagesstätten)
  • Stellen der offenen Kinder- und Jugendarbeit (OKJA)
  • Kinder- und Jugendvereine
  • Kinder und Jugendliche bis 25 jährig im Kanton Bern

 

Reglement des Förderungskredit (PDF, 764 KB, 4 Seiten)


Gesuchseingabe:

Gesuche sind vier Mal jährlich einzureichen:

1. Februar

1. Mai

1. August

1. Oktober

 

Gesuchsformular Förderungskredit (Word, 56 KB, 3 Seiten) Neu ab 01.01.2016

 

Das KJA eröffnet den Gesuchstellenden den Entscheid nach den Sitzungen der Kommission zum Schutz und zur Förderung von Kindern und Jugendlichen (KKJ), in der Regel vier Mal jährlich im März, Juni, September, November.

 

Beispiele für Projekte in Gemeinden, die dazu beitragen, die Partizipation und Initivative von Kindern und Jugendlichen in Gemeinde zu stärken: Ermittlung der Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen in der Gemeinde, Strategieentwicklung für eine formale Verankerung der Kinder- und Jugendpartizipation, Akkreditierung des UNICEF Labels "Kinderfreundliche Gemeinde", Informations- und Diskussionsanlass für Kinder zu kommunalen politischen Themen.

Beispiele für Projekte in Institutionen der familien- oder schulergänzenden Betreuung und der Schule, die zur strukturellen und konzeptuellen Verankerung der Partizipation beitragen und eine Kultur der Partizipation befördern: Ermittlung und Auswertung der Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen und deren Einbezug bei der Ausarbeitung eines Partizipationsleitbildes. Entwicklung, Implementierung und Evaluation neuer Formen der Partizipation auf Ebene Institution, im Unterricht und in der Betreuung.

Beispiele für Projekte von Kindern und Jugendlichen und der offenen Kinder- und Jugendarbeit, die dazu beitragen, Kinder und Jugendliche für ihr Recht auf freie Meinungsäusserung und Gehör zu sensibilisieren: Ein Film von Kindern für Kinder zur UNO  Kinderrechtskonvention, eine Projektwoche mit Einbezug von Expertinnen und Experten mit anschliessender Ausstellung, eine Theatherwoche zum Thema Kinderrechte in der OKJA, Entwicklung von Material von Kindern für Kinder.

Beispiele für Projekte von Kindern und Jugendlichen und Vereinen oder Institutionen, die zur Stärkung der Initiative und Aktivität von Kindern und Jugendlichen beitragen.
Einrichtung eines Skaterparks, Breakdance-Kurse, Kinder- und Jugendradio, Kinder-Tanz-Fest, Jugendkulturfestival, Kinderfilm-Openair, Seifenkistenrennen etc.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.jgk.be.ch/jgk/de/index/kindes_erwachsenenschutz/kinder_jugendhilfe/kinder-jugendfoerderung/foerderungskreditundfonds/foerderungskredit.html