Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Kinder in Pflegefamilien

Es gibt Kinder, die können aus verschiedenen Gründen nicht in ihren Familien aufwachsen. Betroffene Kinder werden dann vorübergehend oder dauerhaft in Pflegefamilien untergebracht.

Die Betreuung eines Kindes in einer Pflegefamilie ist einer Bewilligungs- und Aufsichtspflicht unterstellt und in der eidgenössischen Pflegekinderverordnung (PAVO) und in der kantonalen Pflegekinderverordnung (PVO)  geregelt. Die Bewilligungsvoraussetzungen sind in den Richtlinien für die Fremdunterbringung eines Kindes (PDF, 166 KB, 11 Seiten) konkretisiert. Von zentraler Bedeutung für die Betreuung eines Kindes in der Pflegefamilie sind die Standards für die Unterbringung und Betreuung von Kindern ausserhalb ihrer Herkunftsfamilie (PDF, 19 KB, 6 Seiten). Weitere Informationen und Unterlagen finden Sie auf der Internetseite der KESB.

Zu beachten: Handelt es sich bei der Aufnahme um ein Kind aus dem Ausland, sind die Voraussetzungen gestützt auf Art. 33 des HKsÜ sowie Art. 2a und Art. 6 PAVO sowie Art. 4 PVO zu berücksichtigen. Die Zuständigkeit liegt  in diesen Fällen beim KJA als Kantonale Zentralbehörde. Weitere Informationen finden Sie hier.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.jgk.be.ch/jgk/de/index/kindes_erwachsenenschutz/kinder_jugendhilfe/kinder_in_pflegefamilien.html