Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Ergänzenden Hilfen zur Erziehung

Bei den ergänzenden Hilfen zur Erziehung handelt es sich um ein System von sozialpädagogischen Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe, die sich an Kinder und Jugendliche mit einem besonderen Schutz- und Förderbedarf richten. Sie antworten auf einen individuellen Unterstützungsbedarf und werden individuell geplant und vereinbart. Sie unterstützen und/oder entlasten die elterliche Erziehungsverantwortung und tragen zur Bewältigung schwieriger Lebenslagen von Familien und Kindern bei.

Die Leistungen der ergänzenden Hilfen zur Erziehung werden unterteilt in:

  • ambulante ergänzende Hilfen (Sozialpädagogische Familienbegleitung, Unterstützung bei der Wahrnehmung des Besuchsrechtes und sozialpädagogische Tagesstruktur)
  • die Betreuung in eine stationäre Einrichtung
  • die Betreuung in einer Pflegefamilie (mit oder ohne Begleitung durch einen Dienstleistungsanbieter in der Familienpflege).

Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.jgk.be.ch/jgk/de/index/kindes_erwachsenenschutz/kinder_jugendhilfe/projekt_ehze.html