Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Kinder in Pflegefamilien

Wer ein Kind oder einen Jugendlichen bis zu 18 Jahren für mehr als einen Monat entgeltlich oder für mehr als drei Monate unentgeltlich in seinem Haushalt aufnehmen will, benötigt hierfür gemäss eidgenössischer Pflegekinderverordnung (PAVO) und kantonaler Pflegekinderverodnung (PVO) eine Pflegekinderbewilligung der zuständigen Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB).

Die Voraussetzungen für die Erteilung der Pflegekinderbewilligung sind in den Richtlinien für die Fremdunterbringung eines Kindes konkretisiert. Die Standards für die Unterbringung und Betreuung von Kindern ausserhalb ihrer Herkunftsfamilie bilden einen verbindlichen Orientierungsrahmen für die Betreuung des Kindes.

Wer ein bestimmtes Kind aufnehmen will, reicht bei der zuständigen KESB vor der Aufnahme des Kindes das Gesuch um Erteilung einer Pflegekinderbewilligung ein.

Wer bereit ist, die Aufgabe als Pflegeeltern für ein unbekanntes Kind zu übernehmen, reicht bei der zuständigen KESB das Gesuch um Erteilung einer generellen Bewilligung ein.

Die dazugehörigen Dokumente finden Sie unter den jeweiligen Titeln. 

Kinder in Pflegefamilien 

Pflegekinderbewilligung 

Wochenend- und Ferienplätze, Durchführung von Kriseninterventionen 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.jgk.be.ch/jgk/de/index/kindes_erwachsenenschutz/kindesschutz/Pflegekinder/kinder-in-tagesfamilien.html