Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Gefährdung des Kindeswohls

Das Kindeswohl wird insbesondere durch Vernachlässigung, körperliche oder psychische Misshandlung oder sexuellen Missbrauch gefährdet. Die Ursachen von Kindeswohlgefährdungen sind vielfältig und können in mangelndem Wissen, Notlagen oder psychischen Problemen der Eltern oder in familiären Konflikten liegen.

Meldung einer eventuellen Kindeswohlgefährdung

Jede Person kann der Kindes- oder Erwachsenenschutzbehörde (KESB) Meldung erstatten, wenn sie von einer Gefährdung des Kindeswohls Kenntnis erhält. Sie können die Gefährdungsmeldung der zuständigen KESB schriftlich oder mündlich einreichen.

Formular: Meldung einer eventuellen Kindeswohlgefährdung (Word, 144 KB, 3 Seiten)


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.jgk.be.ch/jgk/de/index/kindes_erwachsenenschutz/kindesschutz/gefaehrdung_kindeswohl.html