Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Ausbildung der Römisch-katholischen Landeskirche

Um als Inhaberin oder als Inhaber auf eine vom Kanton besoldete Pfarrstelle angestellt werden zu können, bedarf es der Aufnahme in den bernischen Kirchendienst.
Neben der unbefristeten Missio canonica wird dazu eine Ausbildung mit entsprechenden Abschlüssen gemäss der Verordnung vom 18. Dezember 2002 über die Ausbildungen und Prüfungen für den Dienst in der römisch-katholischen Landeskirche des Kantons Bern vorausgesetzt.
Für die Anstellung auf eine Hilfspfarrstellen bedarf es nicht der Aufnahme in den Kirchendienst, aber dennoch einer Ausbildung gemäss dieser Verordnung

Die ausbildungsmässigen Voraussetzungen werden durch die zuständige Prüfungskommission überprüft.

Verordnung vom 18. Dezember 2002 über die Ausbildungen und Prüfungen für den Dienst in der römisch-katholischen Landeskirche des Kantons Bern

Kontaktadresse:

Römisch-katholische Prüfungskommission
Herrn Beat Zosso
Präsident
Ulmenweg 12
3186 Düdingen
Telefon +41 26 493 10 83

Kontakt per E-Mail


Zur Beurteilung der Ausbildung haben Bewerberinnen und Bewerber ihre Ausbildungs- und Abschlussdokumente einzureichen.

Personen, die in den bernischen Kirchendienst aufgenommen werden sollen, haben eine 15 Minuten dauernde mündliche Prüfung betreffend die Grundzüge der im Kanton Bern für das Pfarramt relevanten rechtlichen Grundlagen zu bestehen. Die Prüfung wird von einem Mitglied der Prüfungskommission abgenommen.

Römisch-katholische Berufseinführung

Nähere Informationen finden sich unter Hilfspfarrstellen.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.jgk.be.ch/jgk/de/index/kirchen/kirchen/ausbildung/roem_-kath_landeskirche.html