Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Testamentseröffnung

ZGB Art. 556-559

Testamente können bei der Gemeinde deponiert werden; sie sind sorgfältig (feuer- und einbruchsicher) aufzubewahren. Nach einem Todesfall besteht die generelle Pflicht, alle letztwilligen Verfügungen der Gemeinde einzuliefern. Sobald die Gemeinde in den Besitz der Testamentsurkunde gekommen ist, hat sie, soweit tunlich nach Anhörung der Beteiligten, entweder die Erbschaft einstweilen den gesetzlichen Erben zu überlassen oder die Erbschaftsverwaltung anzuordnen.

Innerhalb eines Monats nach der Einlieferung hat die Gemeinde das Testament zu eröffnen.

  • Zu diesem Akt werden die Erben vorgeladen, soweit sie den Behörden bekannt sind (aufgrund eines Familienscheins). An Bedachte unbekannten Aufenthalts erfolgt eine öffentliche Bekanntmachung im Amtsblatt. Die Eröffnung ist aber auch gültig, wenn eine bekannte Person nicht eingeladen wird.
  • Die Erben und Bedachten sind nicht verpflichtet, an der Eröffnung teilzunehmen. Eine Vertretung ist möglich. Aus der Nichtteilnahme ergeben sich keine rechtlichen Nachteile.
  • Die Eröffnung besteht in der Verlesung der Urkunde. Den abwesenden, bekannten Erben wird eine Kopie der Teile, die sie betreffen, geschickt.
  • Die Berechtigung der eingesetzten Erben und Bedachten kann innert eines Monats bestritten werden. Wird keine solche Einsprache erhoben, kann die Erbschaft ausgeliefert werden (und Erbenscheine ausgestellt). Es ist zweckmässig, dem Notar mitzuteilen, ob Einsprachen vorliegen oder nicht. Keine Auslieferung ist möglich, wenn eine Erbschaftsverwaltung nötig ist oder wenn Einsprache erhoben wurde.
  • Falls das Testament nur beim Notar hinterlegt wurde oder falls ein Erbvertrag vorliegt, erfolgt die Eröffnung durch den Notar (NV Art. 56ff). Der Notar hat den Gemeinderat zu informieren.

Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.jgk.be.ch/jgk/de/index/direktion/organisation/rsta/formulare_bewilligungen/erbschaft/testamentseroeffnung.html