Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Aktuell

Waldbrandgefahr - Feuerverbot im Oberland aufgehoben

17. August 2018 - Medienmitteilung

In den vier Verwaltungskreisen des Berner Oberlands wird das Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe aufgehoben. In allen anderen Regionen des Kantons Bern bleibt es vorerst in Kraft.

Waldbrandgefahr im Kanton Bern - Weiterhin Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe

9. August 2018

Trotz einigen Gewittern und Regenfällen ist die Waldbrandgefahr im Kanton Bern nach wie vor gross. Deshalb bleibt das gesamtkantonale Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe (Mindestabstand 200 Meter) in Kraft.

Waldbrandgefahr im Kanton Bern - Weiterhin Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe

9. August 2018 - Medienmitteilung

Trotz einigen Gewittern und Regenfällen ist die Waldbrandgefahr im Kanton Bern nach wie vor gross. Deshalb bleibt das gesamtkantonale Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe (Mindestabstand 200 Meter) in Kraft.

Grundbuchamt Seeland

7. August 2018

Waldbrandgefahr im Kanton Bern - Das Feuerverbot gilt neu im ganzen Kanton Bern

6. August 2018

Das Feuerverbot in Wald und Waldesnähe (Mindestabstand 200 Meter) wird auf das ganze Kantonsgebiet ausgedehnt. Wegen der anhaltenden Trockenheit ist dieses Verbot seit dem 26. Juli 2018 schrittweise erweitert worden. Neu gilt es auch für den Verwaltungskreis Frutigen-Niedersimmental und für den ganzen Verwaltungskreis Interlaken-Oberhasli.

Waldbrandgefahr - Das Feuerverbot gilt neu im ganzen Kanton Bern

6. August 2018 - Medienmitteilung

Das Feuerverbot in Wald und Waldesnähe (Mindestabstand 200 Meter) wird auf das ganze Kantonsgebiet ausgedehnt. Wegen der anhaltenden Trockenheit ist dieses Verbot seit dem 26. Juli 2018 schrittweise erweitert worden. Neu gilt es auch für den Verwaltungskreis Frutigen-Niedersimmental und für den ganzen Verwaltungskreis Interlaken-Oberhasli.

Evaluation der drei Berner Naturpärke

6. August 2018 - Medienmitteilung

Der Kanton Bern überprüft zusammen mit der Universität Bern, ob die drei regionalen Naturpärke Gantrisch, Diemtigtal und Chasseral ihre strategischen Ziele erreicht haben. Die Evaluation ist Voraussetzung dafür, dass der Bund das Park-Label 2022 für weitere zehn Jahre verlängert.

Waldbrandgefahr im Kanton Bern - Weitere Feuerverbote in den Regionen Thun und Interlaken

2. August 2018

Die Waldbrandgefahr im Kanton Bern hat sich trotz der punktuellen Niederschläge am 1. August nicht entspannt. Deshalb gelten die bestehenden Feuerverbote im Wald und in Waldesnähe in den Verwaltungskreisen Berner Jura, Biel/Bienne, Seeland, Bern-Mittelland, Emmental, Oberaargau und Obersimmental-Saanen weiterhin. Neu hat der Verwaltungskreis Thun ebenfalls ein Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe erlassen. Ein solches Verbot gilt im Verwaltungskreis Interlaken-Oberhasli auch für die sonnseitigen Regionen des Thuner- und Brienzersees, in den Gebieten Beatenberg – Interlaken – Brienzergrat.

Waldbrandgefahr im Kanton Bern - Weitere Feuerverbote in den Regionen Thun und Interlaken

2. August 2018 - Medienmitteilung

Die Waldbrandgefahr im Kanton Bern hat sich trotz der punktuellen Niederschläge am 1. August nicht entspannt. Deshalb gelten die bestehenden Feuerverbote im Wald und in Waldesnähe in den Verwaltungskreisen Berner Jura, Biel/Bienne, Seeland, Bern-Mittelland, Emmental, Oberaargau und Obersimmental-Saanen weiterhin. Neu hat der Verwaltungskreis Thun ebenfalls ein Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe erlassen. Ein solches Verbot gilt im Verwaltungskreis Interlaken-Oberhasli auch für die sonnseitigen Regionen des Thuner- und Brienzersees, in den Gebieten Beatenberg – Interlaken – Brienzergrat.

Waldbrandgefahr im Kanton Bern - Feuerverbote im Wald und in Waldesnähe bleiben bestehen

31. Juli 2018

Wegen der anhaltenden Trockenheit gilt das Feuer- und Feuerwerksverbot im Wald und in Waldesnähe im Berner Jura, dem Mittelland sowie den Voralpen weiterhin. Der Verwaltungskreis Berner Jura hat zusätzlich ein Verbot von Feuerwerk und 1. August-Feuern ausgesprochen. Im Verwaltungskreis Obersimmental-Saanen gilt neu ebenfalls ein Feuer- und Feuerwerksverbot im Wald und in Waldesnähe sowie ein Verbot von Feuerwerk und 1. August-Feuern.

Waldbrandgefahr im Kanton Bern - Feuerverbote im Wald und in Waldesnähe bleiben bestehen

30. Juli 2018 - Medienmitteilung

Wegen der anhaltenden Trockenheit gilt das Feuer- und Feuerwerksverbot im Wald und in Waldesnähe im Berner Jura, dem Mittelland sowie den Voralpen weiterhin. Der Verwaltungskreis Berner Jura hat zusätzlich ein Verbot von Feuerwerk und 1. August-Feuern ausgesprochen. Im Verwaltungskreis Obersimmental-Saanen gilt neu ebenfalls ein Feuer- und Feuerwerksverbot im Wald und in Waldesnähe sowie ein Verbot von Feuerwerk und 1. August-Feuern.

Waldbrandgefahr im Kanton Bern - Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe

26. Juli 2018

Im Berner Jura, dem Mittelland sowie den Voralpen besteht eine grosse Waldbrandgefahr. Deshalb haben die zuständigen Regierungsstatthalterinnen und Regierungsstatthalter für die betroffenen Verwaltungskreise ein Feuer- und Feuerwerksverbot im Wald und in Waldesnähe erlassen. Im Berner Oberland ist die Waldbrandgefahr erheblich. Aber auch dort ist Vorsicht im Umgang mit Feuer und Feuerwerk geboten. Im Hinblick auf den 1. August wird die Waldbrandgefahr im Kanton Bern am Montag neu beurteilt.

Waldbrandgefahr im Kanton Bern - Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe

26. Juli 2018 - Medienmitteilung

Im Berner Jura, dem Mittelland sowie den Voralpen besteht eine grosse Waldbrandgefahr. Deshalb haben die zuständigen Regierungsstatthalterinnen und Regierungsstatthalter für die betroffenen Verwaltungskreise ein Feuer- und Feuerwerksverbot im Wald und in Waldesnähe erlassen. Im Berner Oberland ist die Waldbrandgefahr erheblich. Aber auch dort ist Vorsicht im Umgang mit Feuer und Feuerwerk geboten. Im Hinblick auf den 1. August wird die Waldbrandgefahr im Kanton Bern am Montag neu beurteilt.

RSTA Bern-Mittelland: Sternwarte Uecht kann gebaut werden

13. Juli 2018

Der Regierungsstatthalter Bern-Mittelland gibt grünes Licht für den Neubau des Observatoriums und des Infozentrums Sternwarte Uecht.

Optimierung der ergänzenden Hilfen zur Erziehung - Kinder mit besonderem Bedarf besser unterstützen

5. Juli 2018 - Medienmitteilung

Künftig werden im Kanton Bern alle Kinder- und Jugendheime, der Pflegekinderbereich sowie die ambulanten Hilfen zur Erziehung nach einheitlichen Kriterien gesteuert, finanziert und beaufsichtigt. Neu dafür zuständig ist das Kantonale Jugendamt. Der Regierungsrat hat der Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion beauftragt die Reorganisation auf Anfang 2021 umzusetzen.

Wichtige Weichenstellung beim Umsetzen der Direktionsreform - Neue Regierung bestätigt Stossrichtung der Direktionsreform

5. Juli 2018 - Medienmitteilung

Der Regierungsrat hat in der neuen Zusammensetzung die Stossrichtung der im März 2018 definierten Direktionsreform bestätigt. Er möchte die Volkswirtschaftsdirektion (VOL) zur Wirtschafts-, Energie- und Umweltdirektion erweitern und die Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion (JGK) zur Direktion für Inneres und Justiz umbauen. Nicht aufgeteilt wird die Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF). Die Umsetzungsvorlage zur Direktionsreform (Teilrevision Organisationsgesetz und Bericht des Regierungsrats zur Direktionsreform) geht im August in die Vernehmlassung und im Verlauf des Jahres 2019 in die parlamentarische Beratung. Die Reform soll auf den 1. Januar 2020 umgesetzt werden.

Einführungsverordnung zur EU-Datenschutzrichtlinie

5. Juli 2018 - Medienmitteilung

Erster Rechnungsabschluss nach neuem Rechnungslegungsmodell HRM2

28. Juni 2018 - Medienmitteilung

Die finanzielle Situation der 352 bernischen Gemeinden, welche im 2016 erstmals alle die Rechnungslegung nach HRM2 führen, ist absolut erfreulich. Die Gemeinden generieren einen Ertragsüberschuss und das Eigenkapital ist solide.

Abonnieren Sie die aktuellen Meldungen als RSS-Feed


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.jgk.be.ch/jgk/de/index/direktion/ueber-die-direktion/aktuell.html