Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Reisen ins Ausland

Gemeinsame elterliche Sorge: Auslandreise eines Elternteils mit Kindern

Nach Schweizerischem Recht gelten Ferienreisen im üblichen Rahmen während der offiziellen Schulferien als alltägliche Angelegenheiten im Sinne von Artikel 301 Abs. 1bis Ziffer 1 des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (ZGB). Aus diesem Grund ist es einem Elternteil mit elterlicher Sorge grundsätzlich erlaubt, ohne die ausdrückliche Zustimmung des anderen Elternteils allein mit seinem Kind ins Ausland zu reisen.

Allerdings ist zu beachten, dass manche Länder gemäss ihren eigenen Einreisebestimmungen die schriftliche Zustimmung des anderen Elternteils oder der zuständigen Behörde verlangen. Wer zusammen mit seinen Kindern, aber ohne den anderen Elternteil eine Reise ins Ausland plant, sollte sich deshalb immer im Zielland nach den dortigen Bestimmungen erkundigen und sich nötigenfalls frühzeitig (mindestens 1 Monat vor Antritt der Reise) bei der zuständigen Kindesschutzbehörde melden.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.jgk.be.ch/jgk/de/index/kindes_erwachsenenschutz/kindesschutz/elterliche_sorge/reisen-ins-ausland.html