Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Gemeindepfarrstellen

Die Aufnahme in den bernischen Kirchendienst ist Voraussetzung für die Anstellung an eine vom Kanton besoldete Pfarrstelle. Die Voraussetzungen zur Aufnahme regelt das Gesetz vom 6.Mai 1945 über die bernischen Landeskirchen in Art. 23, 24 und 26.

Die Aufnahme erfolgt durch die zuständige Stelle der Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion. Sie erfolgt auf das empfehlende Gutachten der kirchlichen Oberbehörde und der Prüfungskommission.

Bewerberinnen und Bewerber für die Aufnahme in den bernischen Kirchendienst haben sich über

  • Handlungsfähigkeit und guten Leumund,
  • eine bestandene, anerkannte Abschlussprüfung und
  • die Ordination bzw. unbefristete missio canonica durch die jeweilige kirchliche Oberbehörde auszuweisen.

Weiterführende Informationen zu den anerkannten Abschlüssen, den rechtlichen Grundlagen und den spezifischen Regelungen der Landeskirchen finden Sie unter Ausbildung.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.jgk.be.ch/jgk/de/index/kirchen/kirchen/anstellungen/pfarrpersonen_gemeindeleitende.html