Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Kantonale Überbauungsordnung Wässermatten

23. April 2019

Beschluss der Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion JGK vom 2. April 2019

Öffentliche Bekanntmachung
Gemeinden Langenthal, Lotzwil, Madiswil, Melchnau, Roggwil, Rohrbach

 

Kantonale Überbauungsordnung Wässermatten

Die Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion hat die Kantonale Überbauungsordnung Wässermatten nach Art. 102 Abs.1 BauG mit Datum vom 2. April 2019 beschlossen. 

Bekanntmachung der Kantonalen Überbauungsordnung Wässermatten bestehend aus den Überbauungsvorschriften und den Überbauungsplänen 1-6 im Massstab 1:2‘000 sowie den weiteren Unterlagen wie Erläuterungsbericht und Mitwirkungsbericht.

Die „Wässermatten in den Tälern der Langete, Oenz und Rot“ sind als Objekt Nr. 1312 Teil des Bundesinventars der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung. Mit der kantonalen Überbauungsordnung Wässermatten sind die planerischen Voraussetzungen nun geschaffen worden, um die traditionelle Kulturlandschaft in 6 Teilgebieten zu erhalten und die traditionelle Wässernutzung auch in Zukunft sicherzustellen. Die Kantonale Überbauungsordnung Wässermatten tritt vorbehältlich allfälliger Beschwerden am Tag nach dieser Publikation in Kraft. Die Vorschriften und Pläne können bei den Gemeindeverwaltungen Langenthal, Lotzwil, Madiswil, Melchnau, Roggwil, Rohrbach, beim Regierungsstatthalteramt Oberaargau, Schloss, Städtli 26, 3380 Wangen a.A. und beim Amt für Gemeinden und Raumordnung des Kantons Bern, Nydeggasse 11/13, 3011 Bern von jedermann eingesehen werden.

Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion, vertreten durch das Amt für Gemeinden und Raumordnung

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.jgk.be.ch/jgk/de/index/raumplanung/raumplanung.html