Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Fahrende in der Schweiz

Die Hauptgruppe der Fahrenden mit schweizerischer Nationalität bilden die Jenischen. Die Gemeinschaft der Jenischen in der Schweiz zählt etwa 30‘000 Personen. Man schätzt, dass davon heute gesamtschweizerisch rund 3‘000 einer halbnomadischen Lebensweise nachgehen. Der übrige, viel kleinere Teil der Fahrenden gehört zumeist der Volksgruppe der Sinti an.

In den Wintermonaten lassen sich die Fahrenden meistens auf fixen Standplätzen nieder. In den Sommermonaten sind sie in kleinen Gruppen in der Schweiz unterwegs und gehen vielfältigen Erwerbstätigkeiten nach. Dabei verweilen sie normalerweise ein bis vier Wochen auf Durchgangsplätzen.

Ausländische Fahrende halten sich während der Reisesaison von März bis Oktober in der Schweiz auf. Sie reisen meist in grossen Gruppen und beanspruchen deshalb grössere Halteplätze.




Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.jgk.be.ch/jgk/de/index/raumplanung/raumplanung/kantonale_raumplanung/fahrende/fahrende_schweiz.html